"Wieviel sind hinter Gittern, die die Freiheit wollen?
Wieviel sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen?"

Ton, Steine, Scherben. Der Kampf geht weiter (1971)

 

  

 

Komm',  liebe Braut, ins Freie!

 

  

 

"Droben auf des Hügels Gipfel

Sitz ich manchen Nachmittag,

Wenn der Wind umsaust die Wipfel,

Bei des Turmes Glockenschlag,

Und Betrachtung gibt dem Herzen

Frieden, wie das Bild auch ist,

Und Beruhigung den Schmerzen,

Welche reimt Verstand und List."

 

Friedrich Hölderlin. Das fröhliche Leben

 

 

 

 

Outdoorschooling: Frühjahr 2020

 

 

 

Schau' - das Land der uralten Bäume:

Die heilige Linde von Upstedt

 https://de.wikipedia.org/wiki/Dicke_Linde

 

 

 

Sie ist weit über 1000 Jahre älter als wir!

 

 

 

Die Kopfbuche von Gremsheim

 

 

 

 

 

 

"Eine Esche weiss ich,

heisst Yggdrasil"

Völuspa

 

 

 

 

Die alten Götter leben noch:

Die heilige Esche Yggdrasil,

der Mittelpunkt der Welt 

 

 

 


 

  

Hier lebte der Engelforscher Bernward von Hildesheim 

 

"Aber speziell hier, am harzischen Nordrande,

gibt jeder Fußbreit Erde wenigstens einen Kaiser heraus."

Theodor Fontane. Cécile

 

 
 

 

Land der Muttergottes von Schönstatt:

Marias Diener kann nicht verloren gehen

 

 

 

 

Land der Nixen: Die Lamme

 

"Ich liebe jene abendliche Weile,

da Silbermond mir durchs Fenster

Zwerge, Elfen, Nix, Gespenster

In die Stube zaubert."

Martin Heidegger. Fernes Land

(FAZ vom 25. Januar 2020)

 

 

 

"Die Nixen haben die größte Ähnlichkeit mit den Elfen.

Sie sind beide verlockend,  anreizend und lieben den Tanz.

Die Elfen tanzen auf Moorgründen, grünen Wiesen, freien Waldplätzen und am liebsten unter alten Eichen.

Die Nixen tanzen bei Teichen und Flüssen.

Auch kommen sie oft zu den Tanzplätzen der Menschen und tanzen mit ihnen ganz wie unserseins.

Die weiblichen Nixen erkennt man an dem Saum ihrer weißen Kleider, der immer feucht ist."

Heinrich Heine. Elementargeister

 

 

 

 

Land der Feen und Elfen

 

 

 

 

"Die ganze Gegend am äußersten Rande des Harzes,

zwischen himmelhoch wogenden Wäldern, 

durch malerisch verstreute Dörfer,

ist romantisch-unterhaltend."

Jens Baggesen. Das Labyrinth 1789

 

 

Land der feurigen Salamander

 

 

 

 

Hier verehrt man noch das Heilige

 

 

 

Urgroßmütter werden noch im Handwerk gebraucht

 

 

 

 

Schützt die Zwerge!

 

 "Es ist den Zwergen innerlich zuwider, wenn Kirchen gebaut werden.

Glockengeläute stört sie in der alten Heimlichkeit.

Auch das Roden der Wälder, den Ackerbau und neue Pochwerke im Gebirg hassen sie.

Wohlgestaltete Kinder der Menschen entwenden sie aus der Wiege 

und legen ihre eigenen häßlichen  oder gar sich selbst an deren Stelle."

Jacob Grimm. Deutsche Mythologie 

 

 

 

  

Hütet die Wassergeister!

 http://www.suedlicher-sackwald.eu/sehenswuerdigkeiten/apenteichquelle/

Das Quellheiligtum bei Winzenburg. Hier sprudelt das Wasser des Lebens.

 

 

 

 

 

Das Mausoleum von Derneburg: Gedenkt der Toten!

 

 

  

 

 

Kein schöner Land in dieser Zeit

als hier das unsre weit und breit...

 

 

 

 

„Wie man behautet, gibt es greise Menschen in Westfalen,

die noch immer wissen, wo die alten Götterbilder verborgen liegen;

auf dem Sterbebette sagen sie es dem jüngsten Enkel,

und der trägt dann das teure Geheimnis in dem verschwiegenen Sachsenherz.“

Heinrich Heine. Elementargeister